Werner Strassenreinigung
27.08.2017 10:52 Alter: 108 days
Kategorie: Garten- und Landschaftsbau
Das beliebteste Speiseöl der Deutschen

Rapsöl – regional und gesund


Gesunde Fettsäuren, ein guter Geschmack und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der kalten und warmen Küche machen Rapsöl zum beliebtesten Speiseöl der Deutschen. Laut Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) liegt der Marktanteil von Rapsöl bei über 40 Prozent, gefolgt von Sonnenblumen- und Olivenöl, berichtet der Bayerische Bauernverband (BBV).

Rapsöl ist gesund. Aufgrund seines günstigen Fettsäuremusters empfiehlt es die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. für die Verwendung in der Küche. Genau wie andere Fette und Öle besteht Rapsöl aus verschiedenen Fettsäuren: gesättigte, einfach ungesättigte und mehrfach ungesättigte. Ungesättigte Fettsäuren schneiden im Hinblick auf den Gesundheitswert und die Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen besser ab als gesättigte Fettsäuren.

Einige ungesättigte Fettsäuren, zum Beispiel Linolsäure und Alpha-Linolensäure, sind besonders wichtig für uns, da unser Körper sie nicht selbst produzieren kann. Rapsöl besteht nicht nur aus einem hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren, vor allem Ölsäure, sondern liefert zudem ein günstiges Verhältnis zwischen Linolsäure und Alpha-Linolensäure und nur einen sehr geringen Anteil an gesättigten Fettsäuren. Neben dem ausgewogenen Fettsäuremuster besitzt Rapsöl auch große Mengen der beiden fettlöslichen Vitamine A und E.

In der Küche ist Rapsöl vielseitig verwendbar. Das raffinierte Öl ist bis zu einer Temperatur von 180 °C hitzestabil und daher zum Kochen, Backen, Braten und Frittieren für süße und herzhafte Speisen geeignet. Bei der Raffination des Öls werden Geschmacks-, Geruchs-, Farb- und Bitterstoffe entfernt. Das Öl ist dadurch länger haltbar, hitzestabil sowie geschmacks- und geruchsneutral.

Für Salatdressings, Dips und Pestos ist kaltgepresstes Rapsöl mit seinem leicht nussigen Geschmack ideal. 

News, Downloads und Veranstaltungen